buchschwestern-DiariesSchnupperkiste XXLAutoren SpecialExtras & Co

3 Übungen: Kreatives Schreiben üben für deine eigene Geschichte

4. April 2018 - 11:52

Hey liebe buchschwestern,

 

heute möchte ich euch ein paar kurze Übungen für Kreatives Schreiben vorstellen. Denn ich weiß, dass einige von euch ebenso gern eigene Geschichten verfassen wie ich und sich in den Kommentaren ein paar Ideen zum Üben von Kreativem Schreiben gewünscht haben. Das fand ich eine tolle Idee und meine kleinen Schreib-Geheimnisse verrate ich euch natürlich sehr gern!

 

Manchmal ist es gar nicht so einfach, aus einem einfachen Gedanken eine facettenreiche und interessante Erzählung zu entwickeln. Hier drei Übungen, die es euch leichter machen:

 

1.Kreatives Schreiben üben: Körperwahrnehmung:

Beginne mit dem Schreiben im Hier und Jetzt und spüre einmal in deinen Körper hinein. Was nimmst du jetzt gerade, ganz achtsam in deinem Körper wahr? Bist du hungrig, kitzelt etwas, ist der Mund trocken? Schreibe auf, was du wahrnimmst und wie es sich anfühlt. So lernst du, Gefühle intensiv wahrzunehmen und dich in die Gefühlswelt deiner Charaktere hineinzuversetzen.

 

2.Kreatives Schreiben üben:Automatisches Schreiben:

Setze dich bequem hin, atme tief durch und entspanne für einen Moment. Nimm dir dann einen Stift und Papier und schreibe auf, was dir gerade spontan in den Sinn kommt. Ignoriere dabei Zeichensetzung und Groß- und Kleinschreibung, sondern schreibe hintereinander weg, woran du gerade denkst, ohne Pause und ohne es zu bewerten. Lege dir vorher eine Dauer fest, zum Beispiel 10 Minuten. Danach wirst du sicher erstaunt darüber sein, was du in dieser Zeit geschafft hast. Diese Übung erweitert deinen Schreib-Horizont und lässt völlig neue Themen und Gedanken zu.

 

3.Kreatives Schreiben üben:“Show, don’t tell”:

Getreu dem Leitsatz “Zeige statt zu erzählen” kannst du üben, statt aus Sicht des Erzählers direkt aus der Handlung heraus zu schreiben. Das macht deine Geschichte interessanter und einzigartiger. Ein Beispiel: Statt “Sie war müde.” könntest du schreiben “Die Lider wurden ihr schwer und vergeblich unterdrückte sie ein Gähnen.”. Versuche diese Übung anhand folgender drei Übungssätze: “Der Mond schien.”, “Das Essen schmeckte ihr.” und “Er fand sie toll.”.

 

Welche dieser Übungen haben euch am meisten Spaß gemacht? Welche Übung fandet ihr am schwierigsten? Für mich ist es immer wieder eine spannende Herausforderung, auf Autopilot zu schalten und einfach drauf los zu schreiben. Am Anfang fällt mir das ganz schön schwer. Aber das Ergebnis ist meistens ziemlich witzig und überraschend. Ich bin gespannt zu hören, wie es euch ging.

 

Eure Jule



Kommentare

Bild des Benutzers Crazygirl15

von Crazygirl15 am

ich freue mich gerade riesig über den Artikel da ich endlich auch mal geschichten schreiben will. Nochmals vielen Dank!

Bild des Benutzers Carlotta Prinz

von Carlotta Prinz am

Danke für die Tipps! Ich freue mich gerade mega über den Artikel! Ich möchte die Übungen auf jeden Fall heute noch machen. Tipp 3 habe ich ja selber vorgeschlagen, als ich mir einen Artikel zum Thema Kreativen Schreiben gewünscht habe. Zu "Sie wird müde" schrieb ich: Ihre Augenlider werden schwer und sie gähnt ausgiebig, was dazu führt, dass ihr Körper sich mit einer wohligen Wärme füllt. Langsam fallen ihre Augen zu und sie fällt in einen tiefen Schlaf...usw.:) "Show, dont tell" ist wirklich eine wichtige Regel. Ich wünsche allen anderen noch viel Erfolg beim Kreativen Schreiben! GLG Carlotta

Bild des Benutzers Marie_schwester

von Marie_schwester am

Am meisten Spaß macht mir Schritt 3 und am leichtesten finde ich die Körperwahrnehmung! Aber alle 3 Schritte machen superviel Spaß und helfen mir extrem deshalb vielen Dank :)))))
LG

Bild des Benutzers ConniFan T.14

von ConniFan T.14 am

Danke, Jule, für die Tipps!

Bild des Benutzers steffi20

von steffi20 am

Vielen Dank für die Tipps! Ich finde Nr 3 irgendwie am schwierigsten.

Bild des Benutzers HeViLuFi

von HeViLuFi am

Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaankeschön.
LG

Bild des Benutzers Marie3

von Marie3 am

Danke für die Tipps !!!! Ich denke diese Tipps kann man auch gut zum Schrieben von Songs nehmen, oder ?
Sonst einfach Danke dir, Jule!
LG Marie3

Bild des Benutzers lila Stern 4

von lila Stern 4 am

Die Tipps kann ich sehr gut gebrauchen, da ich gerne schreibe :p

Besonders Tipp 1 finde ich toll, da man sich auch in Geschichten sehr in andere hineinversezten muss und dies mir Spaß macht... Tipp 2 war echt witzig, hab es eben mal probiert... mit tollem und überraschendem Ergebnis sogar XD
Danke für die Tipps, Jule! :D

LG lila

Schreibe jetzt Deinen Kommentar