buchschwestern-DiariesHoroskope 2017Schnupperkiste XXLAutoren SpecialExtras & CoNewsletterBücherwurmfakten

Die besten Tipps gegen Schüchternheit

17. Juni 2017 - 11:19

Schüchternheit überwinden

Anna ist 12 und ein total aufgewecktes, lustiges Mädchen. Eigentlich. Denn was Anna total belastet, ist ihre Schüchternheit. Während sie sich zuhause und mit ihren Freundinnen pudelwohl fühlt und Spaß hat, bekommt sie in der Schule kaum ein Wort heraus – vor allem wenn ihr Schwarm Leo in der Nähe ist. Dabei wirkt Leo gar nicht wie ein Draufgänger und Anna glaubt, dass die beiden sich total viel zu sagen hätte – wenn sie sich nur trauen würde.  Anna geht es wie vielen anderen: Experten schätzen, dass etwa 50 Prozent der Deutschen unter ihrer Schüchternheit leiden.

Doch vorher kommt eigentlich Schüchternheit – und wie kann man sie überwinden?

Die gute Nachricht vorweg: Schüchternheit ist keine Krankheit. Im Gegenteil: Die intelligentesten Menschen sind oft eher schüchtern, können toll zuhören und denken viel nach. Problematisch wird Schüchternheit nur, wenn man sie – wie Anna – selbst als Belastung empfindet. Dabei ist Schüchternheit nichts, das man nicht überwinden könnte. Den meisten schüchternen Menschen wie Anna fällt es schwer, sich auf etwas Unbekanntes einzulassen. Psychologen bestätigen, dass es sich bei Schüchternheit um ein antrainiertes Verhalten handelt. Die Basis ist oft eine übersteigerte Selbstwahrnehmung – man grübelt einfach ständig darüber nach, wie das eigene Verhalten auf andere wirkt – und quält sich damit.

Wir haben ein paar Tipps für Dich gesammelt, mit denen Du Deine Schüchternheit überwinden kannst:

1.    Mache Dir Deine Schüchternheit bewusst

Das klingt erstmal ein bisschen paradox – aber der erste Schritt, um Deine Schüchternheit zu überwinden, ist, Dir bewusst zu machen, wann sie auftritt. Dabei hilft Dir zum Beispiel ein Tagebuch. Wenn Du weißt, in welchen Situationen Du besonders schüchtern bist, kannst Du ganz gezielt Übungen planen, die Dir helfen, die Schüchternheit abzulegen. Zum Beispiel mal freiwillig ein Referat halten oder Dich als Klassensprecherin wählen lassen. Das gibt Selbstvertrauen und Du wirst merken, wie Du mit der Zeit immer mehr Hemmungen ablegst.

2.    Sei Du selbst

Haha – sehr witzig, denkst Du jetzt vielleicht. Wenn’s denn so einfach wäre… Aber es ist wahr: oft tragen wir in der Öffentlichkeit eine Art Maske, um uns zu schützen. Dabei denken wir viel über die vermeintlichen Gedanken der anderen nach. Die gute Nachricht: Die können wir überhaupt nicht beeinflussen. Was jemand denkt, hängt in erster Linie von seinen eigenen Erfahrungen und Gefühlen ab. Wenn Du in der Öffentlichkeit so authentisch wie möglich bist, wirst Du merken, wie viele Menschen auf Dich zukommen und wie viele Gemeinsamkeiten Ihr habt. Es gibt sehr viele Menschen, die eher schüchtern sind – auch wenn man es ihnen auf den ersten Blick gar nicht anmerkt, weil sie eine Art Maske tragen. Vielleicht gehört auch Dein Schwarm dazu?

3.    Nutze Deine Stärken

Du liest gerne, bist gebildet und kannst gut zuhören – das lieben andere Menschen. Hand aufs Herz – ein intelligentes, ehrliches Gespräch ist so viel mehr wert als oberflächliches Sprücheklopfen. Du wirst merken: Wenn Du es mit etwas Übung schaffst, auf andere zuzugehen, werden Sie an Deinen Lippen hängen. Es gibt nichts, was Du verstecken musst. Du bist wunderschön und einzigartig – genau so, wie Du bist.

Liebe Grüße,
Dein buchschwestern-Team



Kommentare

Bild des Benutzers flou01

von flou01 am

Das sind wirklich gute Tipps!

Bild des Benutzers Draculuna

von Draculuna am

Ja ich denke da redet ihr über mich:))

Bild des Benutzers Lesemaus_12

von Lesemaus_12 am

Vielen Dank für die tollen Tipps! Werde die mal bei nächster Gelegenheit ausprobieren, um meine Schüchternheit zu überwinden ;)

Bild des Benutzers Carlotta Prinz

von Carlotta Prinz am

Vielen Dank für die Tipps! Ich bin auch sehr schüchtern und hoffe, dass sie mir weiterhelfen. Und es stimmt tatsächlich: Ich grübele ständig darüber nach, wie mein Verhalten auf andere wirkt.

Bild des Benutzers Buchstabenhexe

von Buchstabenhexe am

Ich werde ein paar Tipps davon auf jeden Fall einmal ausprobieren. Besonders das mit dem Tagebuch finde ich eine tolle Idee. (Die anderen Tipps natürlich auch). Leider bin ich wirklich sehr schüchtern, aber hoffentlich wird es mit diesen Tipps ein bisschen besser.

Bild des Benutzers steffi20

von steffi20 am

Danke für die Tipps! Das mit dem Tagebuch ist eine gute Idee; ich glaube, das könnte mir wirklich helfen ;-)

Schreibe jetzt Deinen Kommentar