buchschwestern-DiariesSchnupperkiste XXLAutoren SpecialExtras & CoNewsletterBücherwurmfakten

Als wir fast mutig waren

22. August 2017 - 10:47

Als wir fast mutig waren

Stell dir vor, du bist zwölf Jahre alt und wirst von deinem Vater nach einem Streit an einer Tankstelle zurückgelassen, mitten in der Wüste von Arizona ...

Genau so geht es Liberty. Als ihr Vater sie einfach stehen lässt und sie zusammen mit ihrer kleinen Schwester Billie mitten im Nirgendwo strandet, steht die Welt für einen kurzen Moment still. Fassungslos starrt Liberty auf das wegfahrende Auto, umklammert fest die Hand von Billie. Beide sehnen sie sich nach ihrer Mutter, beide haben Durst, während die Sonne unerbittlich auf sie herabbrennt. Aber Liberty weiß: Immer wenn du nicht mehr weiterweißt, dann holst du dein Notizbuch heraus und machst dir einen genauen Plan. Vertraue deinem Instinkt, gib nicht auf und sei stark und mutig.

Dies ist die Geschichte von Liberty und ihrer kleinen Schwester Billie, die mehr als nur fast mutig sein mussten, auf ihrem abenteuerlichen Weg zurück nach Hause.

Hier geht's zum Buch



Kommentare

Bild des Benutzers selsel

von selsel am

das Buch muss ich lesen ,
aber welcher Vater lässt seine kinder in der wüste zurück nur weil sie gestritten haben

Bild des Benutzers Pineapple_14

von Pineapple_14 am

Ich muss das Buch auch unbedingt lesen!

Bild des Benutzers Lily911

von Lily911 am

So spannend! Da will man die beiden anfeuern. ☺ Aber was ist das für ein Vater, der seine Kindern einfach so zueücklässt?!?! Zum Glück habe ich einen liebenden Vater, der so etwas niemals machen würde!

Bild des Benutzers Miri Bücherwurm

von Miri Bücherwurm am

Ich muss das unbedingt lesen.

Bild des Benutzers Buchstabenhexe

von Buchstabenhexe am

Das Buch klingt wirklich toll! Traurig, aber auch spannend und abenteuerlustig :) Im Moment lese ich total gerne solche Bücher, in dieser Art. Deswegen werde ich mir auch dieses Buch definitiv einmal anschauen. Danke für den Tipp!

Bild des Benutzers lämmle

von lämmle am

was für ein grauenvoller Vater. Unmöglich!!!!!!!Da würde ich am Liebsten gleich dem Autor schreiben, dass es blöd ist sich solche Romanfiguren auszudenken. Welcher Vater würde das tun?

Seiten

Schreibe jetzt Deinen Kommentar